Aktuelles

SPD-Ratsfraktion spricht mit Verdi über die Zukunft der SWK

Nachdem die SPD Fraktion mit den Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern sowie den Geschäftsführern der SWK über die Zukunft des Service Gesellschaft diskutiert hat, war nun Gewerkschaftssekretär Siggi Wöhler zu Gast bei der SPD-Fraktion, um die Haltung der Gewerkschaft darzulegen.

Die SPD hat neben einer wirtschaftlich vernünftigen Regelung auch wie Ver.di die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und deren Arbeitsplatzsicherung im Auge.

Die SPD-Herford ist für eine Re-Kommunalisierung der SWK, um die Pflicht der europaweiten Ausschreibung und evtl. dadurch bedingte Arbeitsplatzverluste zu verhindern.

Im Gespräch hat sich gezeigt, dass Ver.di und die SPD eine ähnliche Sichtweise auf die Zukunft der SWK und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben. /Thomas Besler

SPD on Tour SPD spricht mit den Beschäftigten über die Zukunft der SWK

 

Da der Rat der Stadt Herford im Februar über die Zukunft der SWK entscheiden soll, wollten sich Mitglieder der SPD Ratsfraktion und des Stadtverbandes vor Ort ein Bild über die Stimmungslage bei den direkt Betroffenen machen. Mit den Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern sowie den Geschäftsführern Herrn Rullkötter und Herrn Klümper wurde intensiv diskutiert.
Unter anderem ging es um die Frage, ob der 2021 auslaufende Vertag mit Veolia, die 49% der Geschäftsanteile besitzen,  einfach verlängert werden kann, oder ob europaweit ausgeschrieben werden muss. Die Höhe des Klagerisikos bei Verzicht auf eine Ausschreibung wird unterschiedlich bewertet.
Bei einer Rückführung zur Stadt gebe es keine Gefahr, dass es zu einer Klage kommen könnte. Die Vertreter der SPD waren sich einig, dass neben einer wirtschaftlich vernünftigen Lösung auch die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und die Sicherung ihrer Arbeitsplätze zu berücksichtigen sind. /Thomas Besler

v.l. Michael Meier, Ralf Kaiser, Horst-Walter Laege, Thomas Besler, Hermann Terruhn, Eckhardt Meier und Reinhard Kuntemeier

Jahreshauptversammlung des SPD Ortsverein Herford-West

Auf der letzten JHV wurden verdiente Mitglieder für ihre Tätigkeiten im Ortsverein vom Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Besler und dem Ortsvereinsvorsitzenden Horst-Walter Laege geehrt.
Anschließend sprachen sich die Mitglieder einstimmig für die Fusion mit dem Ortsverein Herringhausen aus.
Der Kreisvorstand wird die Fusion am 8. März vollziehen.

Die Zukunft der ehemaligen Hauptschule Elverdissen

Der SPD-Ortsverein Elverdissen,
lädt ein, um über die künftige Nutzung der Räumlichkeiten der ehemaligen Hauptschule in Elverdissen und insbesondere über die Möglichkeiten eines Bürgerzentrums für Jung und Alt zu sprechen.
Sowohl Bürgermeister Tim Kähler, als auch Mitglieder der SPD-Ratsfraktion und des SPD-Stadtverbandes werden zu Gast sein.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 16.01.2019, um 18:30 Uhr in der ehemaligen Hauptschule statt.