SPD Herford ist gegen eine Privatschule in Elverdissen

Die SPD hat die Privatisierung der Bildung schon immer kritisch gesehen, Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, keine Privatangelegenheit. Wir möchten, dass alle Kinder das gleiche Recht und die gleichen Möglichkeiten auf Bildung haben und nicht schon in der Schule eine Zwei-Klassengesellschaft entsteht, so die SPD Herford. Das ist einer der Gründe, warum wir eine Privatschule in Elverdissen ablehnen, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Horst Heining.
Ein weiter wichtiger Punkt für uns ist aber auch, dass wir andere Pläne mit dem Gelände der ehemaligen Hauptschule in Elverdissen haben. Wir haben schon mehrfach auf die Möglichkeiten der künftigen Nutzung des Gebäudes oder des Grundstückes aufmerksam gemacht. Der Workshop im Rahmen des „World Cafés“ hat gezeigt, dass auch die Elverdisser jede Menge Ideen haben, um das Areal künftig zu nutzen. Angefangen vom Bürgertreffpunkt über Vereins- und  vereinslosen Sport bis zu generationsübergreifendem Wohnen sind die Ideen vielfältig und bringen die Entwicklung von Elverdissen weiter voran als eine Privatschule, so der Stadtverbandsvorsitzende Thomas Besler.

Zurück